Qualitätsmanagementsysteme

Seit der Veröffentlichung der ersten Qualitätsnormen  in den 80er- Jahren, finden Qualitätsmanagementsysteme  heutzutage eine immer größer werdende Verbreitung.
Diese QM- Systeme sind für Unternehmen jeglicher Art und Größe eines der wichtigsten Führungsinstrumente!
Ein maßgeschneidertes Qualitätsmanagementsystem bietet viele Vorteile. Darunter zählen die Kostenreduktion, Fehlerreduktion, ein besseres Image, nachhaltiges Qualitätsbewusstsein, Nachvollziehbarkeit, Rückverfolgbarkeit, Leistungssteigerung, höhere Transparenz, eindeutige Organisation, Struktur und klare Abläufe und Prozesse.
ISO 9001 Qualitätsmanagement
Es bildet die Voraussetzung für überlegene Produkte, exzellente Dienstleistungen, fähige Prozesse und zufriedene Kunden. Das Qualitätsmanagement wird von den Wirtschaftswissenschaften als Teilbereich des funktionalen Managements, mit dem Ziel, Geschäftsprozesse und die Arbeitsqualität zu erhöhen, angesehen. Dabei sind sowohl die Qualität der Produkte oder Dienstleistungen zu erhalten oder weiterzuentwickeln und zeitliche Vorgaben zu berücksichtigen. Inhalte sind etwa professionelle Lösungsstrategien, Normen für Leistungen oder Produkten, die Optimierung von Kommunikationsstrukturen, die Steigerung oder Erhaltung der Kundenzufriedenheit oder des Klientels, Gestaltung und Ausstattung von Arbeitsräumen, Dokumentationen, Motivation der Belegschaft, eine Standardisierung bestimmter Arbeits- und Handlungsprozesse, sowie berufliche Weiterbildung.
Das Qualitätsmanagement soll bei der Gestaltung von Arbeitsabläufen sicherstellen, dass der zugewiesene Platz durch Qualitätsbelange eingenommen wird. Die Qualität bezieht sich dabei sowohl auf die Dienstleistungen und die vermarkteten Produkte, als auch auf interne Prozesse der Organisation und ist als das Maß definiert, in dem der betrachtete Prozess oder das betrachtete Produkt, den Anforderungen genügt. Die Anforderungen können implizit vorausgesetzt werden oder können explizit definiert sein. Die Qualität ist das Ausmaß an Erwartungen und Übereinstimmungen von Anforderungen mit einer Dienstleistung oder einem Produkt. Die Anforderungen werden im Laufe der Zeit zu Erwartungen.
Somit steuert das QM nur die Erreichung der vorgegebenen Qualität und führt somit nicht zwangsläufig zu einem höherwertigen Ergebnis. Einem vollständigem QM kann somit durchaus auch der Herstellungsprozess eines Billigprodukts unterliegen. Qualitätszertifizierungen etwa nach ISO sagen nur über das QM im Herstellungsprozess, nicht aber wie in der Werbung suggeriert, über die Produktqualität aus.

Foto Ideeah Studio – Fotolia.com

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Kommentare und Pings sind zur Zeit geschlossen.

Kommentare sind geschlossen.