Edle Türrahmen aus Holz auf französische Art verarbeitet

Holz
Bildquelle: pixabay.com

Türrahmen sind von entscheidender Bedeutung für die Funktionalität und die Optik Ihrer Türen. Sie müssen täglich starken Belastungen standhalten und nutzen sich im Laufe der Jahre ab. Die Farbe vergraut, abgestoßene Kerben und Ecken beeinträchtigen die Optik.

Stilvolle, auf französische Art verarbeitete Holztürrahmen kaufen

Die Optik Ihrer Türrahmen bestimmt die Holzoberfläche. Auf der Webseite https://www.ducerf.de/franzosisch-verarbeitetes-holz dürfen Sie das Holz für Ihre neuen Türrahmen aus zahlreichen, von Hand ausgewählten einheimischen Laubholzarten auswählen. Jede Holzart wird von erfahrenen Facharbeitern mit innovativen Technologien zu Türrahmen mit ausgezeichneter Qualität verarbeitet. „Edle Türrahmen aus Holz auf französische Art verarbeitet“ weiterlesen

Nutech Lasertechnik – Lasertechnik und Labordienstleistungen aus Deutschland

Verwendet Ihr Unternehmen Lasertechnik zum Schweißen, zum Schneiden oder in der Oberflächenbearbeitung? Dann kennen Sie Nutech Lasertechnik vermutlich schon. Wenn nicht, könnte es eine gute Idee sein sich das Unternehmen einmal näher anzusehen bevor Sie sich für den Kauf von Lasertechnik für Ihr Unternehmen oder die Auslagerung von Produktionsschritten entscheiden, denn Nutech gehört zu den erfahrensten Unternehmen in der Branche. „Nutech Lasertechnik – Lasertechnik und Labordienstleistungen aus Deutschland“ weiterlesen

Protecto – fachgerechte Lagerung von gefährlichen Stoffen

In der Industrie und in vielen Betrieben, haben Mitarbeiter täglich mit verschiedenen Gefahrenstoffen oder Gütern zu tun. Es gibt in Deutschland selbstverständlich verschiedene gesetzliche Richtlinien und Vorgaben, wie solche Stoffe gelagert werden müssen. Werden diese nicht eingehalten, drohen hohe Geldstrafen. Natürlich geht es bei der Lagerung von Gefahrengütern auch um die Sicherheit vieler Menschen.

Seit mehr als 25 Jahren beschäftigt sich das Unternehmen Protecto Protecto mit Produkten, welche für eine fachgerechte Aufbewahrung und Lagerung von Gefahrstoffen sorgen. Die qualitativ hochwertigen Produkte sind selbstverständlich gesetzeskonform und sorgen somit für die gewünschte Sicherheit. Ob es sich dabei um gesundheitsbedrohliche-, toxische-, entzündbare- oder brandfördernde Stoffe handelt, für jeden Anlassfall und Zweck gibt es geeignete Aufbewahrungsmöglichkeiten.

„Protecto – fachgerechte Lagerung von gefährlichen Stoffen“ weiterlesen

Kyocera baut in Shiga, Japan, ein neues Werk zur Herstellung von automatisiertem Fertigungsequipment für „Smart Factory“

Die Anlage wird Produktionszubehör für Kyocera entwickeln, um den Einsatz von Robotik und KI-Technologien zu stärken.

Kyocera: Architektonische Darstellung des neuen Werks
Kyocera: Architektonische Darstellung des neuen Werks

Kyocera hat mit dem Bau einer neuen Anlage auf dem Gelände des Yasu-Produktionskomplexes in der Präfektur Shiga, Japan, begonnen. Die Anlage wird Kyoceras eigene automatisierte Produktionsausrüstung entwickeln und produzieren. So kann das Unternehmen in Zukunft den Einsatz von Robotik und künstlicher Intelligenz (KI) in der Fertigung intensivieren. Der erste Spatenstich wurde am 3. April vor Ort gesetzt. „Kyocera baut in Shiga, Japan, ein neues Werk zur Herstellung von automatisiertem Fertigungsequipment für „Smart Factory““ weiterlesen

Kyocera hat den Erwerb aller Anteile der H.C. Starck Ceramics GmbH erfolgreich abgeschlossen

Frame Parts
Frame Parts

Im Anschluss an die Einigung mit H.C. Starck GmbH im Februar 2019 hat Kyocera Fineceramics GmbH mit Sitz in Deutschland den Erwerb aller Anteile der H.C. Starck Ceramics GmbH, einer europäischen Produktions- und Vertriebsgesellschaft für Hochleistungskeramik mit Sitz in Selb, Deutschland, erfolgreich abgeschlossen. Alle behördlichen Anträge sind eingereicht und von den Verwaltungsbehörden genehmigt worden.

Hintergrund und Ziele der Übernahme

Durch die Akquisition von H.C. Starck Ceramics, die mit dem Besitz feinkeramischer Produktionsanlagen in Europa und innovativen Technologien einhergeht, will Kyocera den Feinkeramikvertrieb weltweit weiter ausbauen.

H.C. Starck Ceramics wurde 1985 unter dem Namen „Hutschenreuther Technische Keramik“ gegründet und 2001 Teil der H.C. Starck-Gruppe. H.C. Starck Ceramics verfügt über eine reaktionsgebundene Siliziumkarbid-Prozesstechnologie (RBSiC1), eine für Kyocera neue Technologie, die die Herstellung großer sowie komplex geformter Keramikteile mit einer sehr hohen Steifheit ermöglicht. Das neu erworbene Unternehmen bringt zudem hocheffiziente Produktionsanlagen mit modernen Technologien wie künstlicher Intelligenz (AI) mit. „Kyocera hat den Erwerb aller Anteile der H.C. Starck Ceramics GmbH erfolgreich abgeschlossen“ weiterlesen